Klassisches PIlates

was ist klassisches Pilates?

Pilates ist eine von Joseph Pilates (1880-1968) entwickelte Trainingsmethode.

 

Es ist ein ganzheitliches Training, bei dem vor allem die kleinen, tiefliegenden Muskelgruppen aktiviert und trainiert werden. Diese tiefliegenden Muskeln sind wichtig für die gesunde, korrekte Körperhaltung und für die Stabilität.

Es fördert die Körperwahrnehmung, kräftig die Tiefenmuskulatur und sorgt für einen guten Beckenboden.

 

Die meisten Übungen werden auf einer Gymnastikmatte ausgeführt. Nebst dem eigenen Körpergewicht kommen zur Intensivierung verschieden Kleingeräte wie Pilatesrolle, Pilatesring, Heavy Balls und Schlabberball zum Einsatz.

 

Ich unterrichte klassisches Pilates nach PILATESwiss und habe meine Pilates-Ausbildung bei Karolina Schmid absolviert.

 

Anforderungen

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Die Übungen finden in verschiedenen Positionen statt: Rücken-, Seit- und Bauchlage, Vierfüssler, sitzend, knien und stehend. Es ist von Vorteil , wenn all diese Positionen schmerzfrei möglich sind.

 

Wenn du nicht sicher bist, ob du von deinem Gesundheitszustand her mitmachen kannst, frage ruhig nach.

 

Ich empfehle das klassische Pilates im Falle einer Schwangerschaft abzubrechen. Informiere mich bitte, wenn du schwanger sein solltest.*

 

* Beim klassischen Pilates wird gescoopt. Dabei werden der Beckenboden und die tiefe Bauchmuskulatur bei jeder Ausatmung angespannt. Die Gebärmutter soll sich bei Schwangeren ausdehnen. Daher ist der SCOOP in diesem Falle nicht indiziert. Isolierte Beckenbodenanspannungen sind während der Schwangerschaft nicht verboten, unterscheiden sich aber vom SCOOP.

 

Organisatorisches

Ein- und Ausstieg sind jederzeit möglich.

Die Kosten belaufen sich auf CHF 19.- pro besuchte Lektion und wird vierteljährlich in Rechnung gestellt.

Die maximale Teilnehmerzahl beläuft sich auf 10 Personen.